IT-Security, CIO-KongressLSZ Consulting Wien, Big Data Kongress

21.08.2018

Mit diesen 8 Top-Kompetenzen zur IT Führungskraft

Erfolgreich IT-Teams führen mit Soft Skills

Die IT Führungskraft der Zukunft muss zugleich Psychologe, Stratege und Soziologe sein. Hier finden Sie 8 unschlagbare Tipps für Ihren Karriere-Boost.

Weniger auf das Fachwissen, als auf die Soft Skills kommt es bei Führungspositionen an.

Zeitmanagement, Diplomatie, Kommunikationsfähigkeit & Organisationstalent spielen eine wesentliche Rolle für einen IT-Team Leader. Er sollte auch ein wenig Stratege, Psychologe & Soziologe in einer Person sein. Denn meistens verbringt man mit den Arbeitskollegen im Büro mehr Stunden, als mit der Familie zu Hause.

Auf welche Kompetenzen kommt es neben der fachlichen Expertise an, um in einem Projektteam erfolgreich zu agieren:

1.Teamfähigkeit

Wesentlich ist sich in der Gruppe zu engagieren und konstruktiv miteinander arbeiten zu können und nicht nur "everybody´s darling" zu sein. Besonders teambildende Events, regelmässige Mitarbeitertreffen, gemeinsames Mittagessen und Spaßveranstaltungen sind enorm wichtig für einen Teamleiter. Dabei kann selbst der schüchternste IT-Fachmann sich im Umkreis der Kollegen eingliedern.

2.Stärken stärken

Die Vielfalt der Charaktere in einem Team ist als Bereicherung anzusehen und sinnvoll zu nutzen. Dafür ist eine gute Beobachtungsgabe und Menschenkenntnis von Vorteil.

3.Konfliktlösung

Der Teamleiter sollte vermittelnd in Situationen eingreifen, damit die Beteiligten den Konflikt zeitnah selbstständig lösen können. Eine hohe Frustrationsgrenze ist hierzu notwendig, um die gemeinsamen Ziele nicht aus den Augen zu verlieren.

4.Lob ist wichtig

Wer seinen Mitarbeitern regelmässiges Feedback und Lob zuspricht, kann davon ausgehen, dass die Leistung besser wird.

5.Motivation

Ein Teamleiter der von der eigenen Vision begeistert ist und Kollegen mitreisst, kann unglaublich motivierend sein.

6.Klar formulierte Aufgaben helfen

Durch konkret formulierte Aufgaben, kann verhindert werden, dass von den Mitarbeitern falsche oder schlechte Leistungen geliefert werden. Oft hilft es, wenn die Arbeitnehmer die Tasks in eigenen Worten formulieren, so ist man sich sicher, dass die Anweisungen richtig ausgeführt werden.

7.Richtiges Delegieren

Da es immer wieder in einem Team zu stressigen Situationen kommen kann muss der Projektleiter einen kühlen Kopf bewahren und stets sachlich bleiben. Konstruktive Kritik und das moderieren von Diskussionen sind hier ein wesentlicher Punkt. Schritt für Schritt vor zu gehen und Prioriäten zu setzen gehören genau so dazu, wie bei einem unüberschaubaren Arbeitsberg sich Hilfe von außen zu holen bzw. Aufgaben zu delegieren.

8.Bestimmt handeln

Ein gewisses Maß an Autorität auszustrahlen und die Mitarbeiter gleichzeitig mit ausreichend Respekt zu behandeln ist unabdinglich. Gute Argumente können Kritik und Einwände auflösen, aber auch ein klares Nein ist in manchen Momenten notwendig.

Viele der angeführten Soft Skills lassen sich zwar erlernen, aber es ist mit wesentlich mehr Zeitaufwand verbunden, als sein fachliches Know-How zu erweitern.